Gedankenspiele: Über Hellblades entlarvende Lüge


(Marcus Dittmar) #1

Hier geht’s zum Artikel: https://superlevel.de/spielkram/gedankenspiele-ueber-hellblades-entlarvende-luege/


„Die Ungeduld ist ein schnelles Pferd, aber ein schlechter Reiter.“, schrieb einmal der Kinderbuchautor Erich Kästner und hätte damit auch den aktuellen Zustand des Spielejournalismus ganz vortrefflich beschrieben. Dieser ist an einem Punkt angelangt, an dem es praktisch undenkbar scheint, die eigene Meinung zu einem Titel nicht schon gebildet zu haben, bevor dieser überhaupt in die analogen und digitalen Verkaufsregale… (…)

#2

(Martin) #3

Ich bin gespannt, ob Sterling vielleicht auch bald eine negativ Skala für Spiele erfindet. So ne -5/10 hätte doch was und würde noch mehr Publicity bringen…


(Daniel) #4

Gerade geht ja mal ein ausführlicher deutschsprachiger Beitrag zur “historischen Korrektheit” von Kingdom Come durch die Filterblase und da musste ich wieder an diesen hier Artikel denken. Denn ich befürchte, dass kein Review die politischen Hintergründe der Devs ansprechen wird, aber sehr viele die “historische Korrektheit” unkritisch aus deren PR übernehmen werden.


#5

Da bin ich auch mal gespannt. Die Mechanik in Hellblade hat ja soweit ich weiß viele kalt erwischt, auch wenn es das nicht unbedingt besser macht. Im Fall Kingdom Come ist ja wirklich viel Vorlauf vorhanden, um dazu gründlich zu recherchieren. Wird spannend, die Presselandschaft hierzu im Auge zu behalten.