Skandal: Superlevel geht fremd! 😲


(Daniel) #1

Superleveler_innen sind umtriebige Menschen. Wenn sie nicht hier schreiben, schreiben sie woanders. Und weil das auch ohne superlevel.de in der URL lesenswert sein kann, können wir das einfach mal hier verlinken.


@Nina hat bei Gamespilot über die Grenzüberschreitung im Rocketbeans-Programm auf der gamescom geschrieben.

Nummern auf der gamescom klarmachen: Wenn Grenzen überschritten werden

Man kann nur hoffen, dass dieser der letzte Fall war, den es brauchte, um deutlich zu zeigen, dass Belästigung kein harmloser Scherz ist. Immerhin scheint diese Erkenntnis nicht nur bei den Verantwortlichen, sondern auch in den Köpfen vieler Rocket-Beans-Fans angekommen zu sein, die das Video öffentlich kritisierten. Dass solche Inhalte überhaupt für Aufruhr sorgen, anstatt einfach als szenetypisch akzeptiert zu werden, ist ein enormer Schritt nach vorne.


(Daniel) #2

Ich bin in einem Videoreview zum Smartphone-Brettspiel “World of Yo-Ho” zu sehen und egal was ihr über meinen Hut sagt, da steh ich drüber :black_flag:‍:skull_and_crossbones:️


(Daniel) #3

Kennt ihr eigentlich die Kolumne von @fabu bei Wired?

Game Over: Der Begriff „Indie“ ist tot

Hier wird mit zweierlei Maß gemessen. Unabhängigkeit lässt sich nämlich nicht messen, sie lässt sich nur fühlen oder erahnen. Ich fühle mich jedenfalls schon lange unwohl dabei, wenn sich große Publisher mit Indie-Entwicklern schmücken, um Offenheit, Kreativität und Coolness bei ihrer Zielgruppe zu suggerieren. Diese Heuchelei kauft ihnen doch eh niemand ab, der gelegentlich einen Blick über den Tellerrand riskiert.


#4

Guter Artikel. :jonas:


#5

@Dennis ist ja eigentlich nicht mehr bei Superlevel, aber … EINMAL SUPERLEVEL, IMMER SUPERLEVEL!!! :jonas:


(Daniel) #6

Das ist die Vice-mäßigste Überschrift, die ein Vice-Artikel über Minecraft nur haben kann. Chapeau!


(Daniel) #7

Ich habe neulich mit Maschinen-Mensch über ihr neues Spiel “The Curious Case” gesprochen und bei Wired über prozedural generierte Stories in Spielen geschrieben:

Kristmann und Djemili wollen das ändern: „Du begegnest in fast jedem Spiel Charakteren, bei denen sofort klar ist, dass sie keine Rolle spielen. Wir wollen, dass die Grenzen verschwimmen. Bei uns soll jede Spielfigur ein Leben haben: Eltern, Geschwister, Geliebte und so weiter.“ Daraus entstand die Idee für The Curious Case, eine Detektivgeschichte im Berlin der 20er Jahre. Während im Vorgänger The Curious Expedition noch Urwälder und Wüsten generiert wurden, sind es jetzt Figuren. „Wir werden die Prozeduralität diesmal eher darauf anlegen, ein soziales Gefüge zu erzeugen.“

(Mehr über die beiden gibt’s demnächst auch hier nochmal…)


#8

Total beschissener irreführender Titel, wenn ich das mal so offen sagen darf. :point_up:️️


(Daniel) #9

@Nina hat mit dem ZDF über Tomb Raider und Frauenbilder in Videospielen gesprochen. Credibility-Bonus für die Dreamcast unterm Fernseher.


(Nina Kiel) #10

Und ich… äh… besitze keinesfalls nur zwei Spiele für die Konsole, von denen eines “Chu Chu Rocket” ist.


(Daniel) #11

Ich hab’s doch echt geschafft, endlich mal wieder was bei herzteile zu bloggen.


(SpielerDrei) #12

Solange das andere Samba de Amigo ist, hast du alles richtig gemacht.


(Sonja) #13

Für die aktuelle WASD zum Thema “Videospiele und der Tod” habe ich unter anderem einen Beitrag über Trauer- und Gedenkkultur in Spielen geschrieben, den es inzwischen auch bei Wired zu lesen gibt:


#14

@DerKoberg bei The Gap über Ubisofts Gummiadler:


(Harald Koberg) #15

Wo ist jetzt der Skandal hin? Ich mochte doch den Skandal.


(Daniel) #16

Yesterday I did… räusper, sorry, bin gedanklich noch wo anders. Gestern habe ich einen kleinen Talk beim Talk & Play (die älteren unter euch erinnern sich) über “interaktive Spiele-Reviews” gehalten.


(Daniel) #17

Weil ich nicht schon wieder bei Superlevel über das zu Unrecht übersehene Horrorspiel Sylvio sprechen konnte, habe ich das mit @Micha bei Insert Moin getan. :headphones:


#18

(Daniel) #19

@Nina spricht im Culturevania-Podcast eine Stunde über Sex in Videospielen. Und ein Spiel bei Steam Greenlight hat sie obendrein auch noch!


(Nina Kiel) #20

Wir freuen uns außerordentlich über jeden zaghaften Blick auf unsere Steam-Seite, dem womöglich ein Klick auf den formschönen “Ja”-Button folgen könnte!